Ein (unerwartet) sonniger Tag im Ammerseegebiet

Nachdem die Tage vor dem geplanten Termin nicht gerade verheißungsvoll waren, erwarteten uns am frühen Morgen Wetterverhältnisse die uns zumindest hoffen ließen – und wir wurden alles andere wie enttäuscht!

Pünktlich um 9 Uhr ging‘s am Treffpunkt, Grundschule Karl-Sittler-Straße, los. Während der (überraschend flotten und staufreien) Anfahrt hatten wir zwar noch einzelne Bodennebelfelder, diese verzogen sich aber sehr schnell.
So erreichten wir unser erstes Ziel, den Landgasthof Ruf in Seefeld – und da wir doch recht früh dran waren, nutzen viel Mitfahrer die Zeit für einen kleinen Rundgang durch den Ort und Einkäufen beim ansässigen Metzger und Bäcker. Wie eigentlich schon gewohnt bei AWO-Ausflügen, waren Mittagessen und Bedienung „erste Klasse“ -alles frisch gekocht und mit einem Lächeln „als Beilage“ serviert.

Unsere Schifffahrt bei Kaffee und Kuchen konnten wir dann aber schon bei bestem Wetter genesen, und die Farbenpracht des Herbsttages in der Natur bewundern. Da hellt sich nicht nur der Himmel, sondern die Stimmung aller Mitfahrer auf!

Als geselliger Abschluss der Fahrt ging es zum Gasthaus Schuster in Hochstadt, wo jeder nochmal eine kleine Brotzeit zu sich nehmen konnte – oder bei einem gemeinsamen Glas das erlebte Revue passieren lassen konnte.

Nach einer erneut problemlosen Rückfahrt und erreichten gesund und munter um ca. 18:30 Uhr Poing.

… bleibt noch eine Frage: Wo geht’s das nächste Mal hin?