Zwischen Hersbruck und dem Hirschbachtal

Wieder einmal war uns das Wetter am Tag unseres Ausflugs wohlgesonnen, und der Bus nahezu voll besetzt!

Pünktlich um 9 Uhr ging‘s am Treffpunkt, Grundschule Karl-Sittler-Straße, los. Nach einer überraschend flotten und staufreien Anfahrt erreichten wir unser Ziel, den herrlich in die Natur eingebetteten Gasthof „zum Neutrasfelsen“.

Zunächst staunten wir alle über die einerseits reichlichen und schmackhaften, andererseits preisgünstigen fränkischen Schmankerln. Da wusste man kaum, ob man sich nun fürs Schäufele oder die Bratwürste mit Kraut entscheiden soll – oder doch besser die Bärlauchtortellini …

Gut gestärkt freuten wir uns nun alle auf das spannende und lehrreiche Nachmittagsprogramm!
Ein Teil der Mitfahrer machte sich auf den Weg ins Deutsche Hirtenmuseum in Hersbruck, wo historische Gerätschaften und Hütemethoden aus alten Zeiten anschaulich erklärt wurden. Andere nutzten die einmalige Chance die Flora und Fauna der Hersbrucker Schweiz von einem Fachmann der Nürnberger Bergwacht erklärt zu bekommen (Auch wenn die Frauenschuhblüte noch nicht so weit war, eine faszinierende Wanderung).

Als geselliger Abschluss der Fahrt trafen wir uns alle wieder im Gasthof „zum Neutrasfelsen“, um sich bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen über die Erlebnisse auszutauschen.

Nach einer erneut problemlosen Rückfahrt und erreichten gesund und munter um ca. 19:45 Uhr Poing.