Auf Grund der aktuellen Lage bezüglich Coronavirus, und um das Ansteckungsrisiko insbesondere für unsere Seniorinnen und Senioren so weit wie möglich zu reduzieren, entfallen bis auf weiteres die Seniorennachmittage in der Anzinger Straße 1.

Wenn Sie Hilfe benötigen, oder anderen helfen können dann wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Poing unter der Telefonnummer 08121/9794-401.

Die AWO Poing ist für Sie allerdings weiterhin von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 08121 / 771917 zu erreichen.
Sollte sich der Anrufbeantworter melden, hinterlassen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Festnetznummer. Wir rufen Sie gerne zurück!

Peter Maier, 1. Vorsitzender
Jürgen Schäpe, Stellvertr. Vorsitzender

AWO Ortsverein

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist ein überparteilicher und überkonfessioneller Verband der freien Wohlfahrtspflege, der bundesweit tätig ist. Ziel der AWO ist es, hilfesuchenden und benachteiligten Menschen beizustehen und ihre Lebenssituation zu verbessern. Die Grundwerte der AWO Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit sind Ausgangspunkt unserer Arbeit. Der Ortsverein Poing wurde am 15.10.1966 von Jakl Geißel gegründet. Von den anfänglich 23 Mitgliedern konnte die Anzahl auf ca. 150 gesteigert werden. Jakl Geißel war bis 1988 1. Vorsitzender des Ortsvereins Poing, ihm folgte nach über 20 Jahren Wolfgang Schubert. Dieser wurde nach vielen erfolgreichen Jahren im Januar 2012 vom heutigen Vorstand abgelöst.

Vorstand
Wir, der Vorstand der Arbeiter Wohlfahrt Poing, möchten uns gerne bei Ihnen vorstellen.

Senioren
Um Ihnen gesellige Stunden zu ermöglichen, bieten wir Ihnen unterhaltsame Nachmittage.

Kinder & Jugend
Wir unterstützen mit Hilfe von ehrenamtlichen Tätigkeiten unsere AWO Einrichtungen.

Fahrten
Die AWO Poing veranstaltet jedes Jahr unterschiedliche Ausflugsfahrten für Groß und Klein.

Altpapier
Über viele Jahre hinweg haben vier Mal im Jahr unseren fleißigen, ehrenamtlichen Helfer für gute Zwecke Altpapier gesammelt.

MEGA
Durch MEGA wird das generationenübergreifende Miteinander der Poinger Familien und allen Seniorinnen und Senioren gefördert.

Aktuelles